Propaganda | Macht der Bilder

Nationalsozialismus | Modul 5 | Quellen untersuchen: Fotos | Perspektiven | Diktatur | ◻◻ mittel | ca. 30 min

Unbekannter Fotograf: „Lichtdom“ auf dem Zeppelinfeld (Foto vom 8. September 1936) | Bildnachweis (Bundesarchiv Bild 183-1982-1130-502, Nürnberg, Reichsparteitag, Lichtdom, CC BY-SA 3.0 DE, Wikimedia): Bild anklicken 

Fotos spielten für die Inszenierung von Macht und Herrschaft im Nationalsozialismus eine wichtige Rol­le. Die wichtigste Propaganda-Veranstaltung war (bis 1938) der jährlich stattfindende Reichsparteitag in Nürnberg. Die Fotos vom Reichsparteitag geben einen Eindruck davon, wie die NSDAP und ihre Parteior­ganisationen gesehen werden wollten und sich in Szene setzten.

Aufgaben

1 | Schau dir die drei Fotos (Quelle 1 bis 3) genau an.

quellen

Wähle dir eines der drei Fotos aus und führe mit Hilfe der Seite Methode | Bildquellen untersuchen eine Quellenanalyse zu diesem Foto durch.

Erster Eindruck

A | Beschreibung der Bildquelle

B | Einordnung der Bildquelle in den historischen Zusammenhang

C | Beurteilung der Bildquelle

Den ersten Eindruck überprüfen

 

2 | Schau dir jetzt bei Street View die Stelle an, von der das Foto aus geschossen wurde. So kannst du dir die Umgebung besser vorstellen. Kannst du dir vor­stellen, weshalb der Fotograf genau diese Perspektive ausgewählt hat? Vergleiche deine Antwort mit dem Ergebnis aus Aufgabe 1c.

Die Street View-Ansichten von google stehen nicht unter Creative Commons-Lizenz!

zu Quelle 1 | Hauptmarkt in Nürnberg

zu Quelle 2 | Höfener Straße in Fürth

zu Quelle 3 | Zeppelinfeld in Nürnberg | siehe hierzu auch das Modul Reichsparteitagsgelände

Stichworte zum Modul Nationalsozialismus: Macht der Bilder | Propaganda Fotos | Geschichte | Geschichtsunterricht | Unterricht | Bilder | Bildquellen | Perspektive

Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder in deine Geschichtsmappe schreiben – ganz einfach mit Stift und PapierDu kannst die Antworten aber auch in die Textfelder unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Klicke dafür auf das Drucker-Symbol. Hier erhältst du weitere Informationen