Kaiser oder Präsident?

Revolution 1848| Modul 10 | Quellen untersuchen: Parlamentsreden | Verstehen und Urteilen | Herrschaft | ◻◻◻ schwer | ca. 40 min Unbekannter Zeichner: Nationalversammlung in der Paulskirche, Lithographie von 1848 oder 1849 | Bildnachweis (Public Domain, via Wikimedia): Bild anklicken   Am 28. März 1849 – also zehn Monate nach Beginn der Parlamentsarbeit – verabschiedete die Nationalversammlung endlich eine Verfassung. Über die 197 Paragraphen des Verfassungstextes wurde in langen Verhandlungen gestritten. Wichtige Fragen waren dabei die zukünftige Staatsform oder die klein- oder großdeutsche Lösung. Damit war gemeint, ob Österreich Teil des neu zu gründenden Deutschen Reiches werden soll (großdeutsche Lösung) oder nicht (kleindeutsche Lösung). Außerdem enthält die Verfassung 14 Artikel mit Grundrechten, der später auch zum Vorbild der Verfassung der … weiterlesen

Märzrevolution in Berlin

Revolution 1848| Modul 7 | Quellen untersuchen: Zeitungsartikel | Aufstände und Straßenkämpfe ◻◻ mittel | ca. 30 min   Ausgelöst durch die Februarrevolution in Paris kam es 1848 in verschiedenen Städten und Regionen Europas zu Demonstrationen und bewaffneten Aufständen. Auch in deutschen Ländern gingen die Menschen gegen die herrschenden Könige und Fürsten auf die Straße. Anfang März des Jahres 1848 begann zuerst in Baden und Bayern, dann auch in Preußen die Revolution von 1848. Einer der Orte, an dem am heftigsten protestiert und für mehr Freiheitsrechte gekämpft wurde, war die preußische Hauptstadt Berlin. Eine der wichtigsten Zeitungen der Stadt, die “Königlich privilegirte Berlinische Zeitung” (später, im Jahre 1911 wurde sie in die bekannte “Vossische Zeitung” umbenannt) hatte ihren Redaktionssitz mitten … weiterlesen

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Bundesrepublik Deutschland | Modul 3 | Verstehen und urteilen | Demokratie | ◻◻ mittel | ca. 20 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Grundgesetz, Ausgabe der an alle Abgeordneten des Parlamentarischen Rates übergebenen Erstfassung vom 23. Mai 1949 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikipedia): Bild anklicken   Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist das Grundgesetz, das am 23. Mai 1949 in Kraft trat. Im Herbst 1948 war der Parlamentarische Rat von den drei westlichen Besatzungsmächten eingesetzt worden, um für Westdeutschland eine Verfassung zu beschließen. Die 65 Abgeordneten des Parlamentarischen Rates (darunter vier Frauen) erarbeiteten eine Verfassung, die einige Schwächen der Weimarer Reichsverfassung beheben sollte. Großen Wert wurde darauf gelegt, dass die Grundrechte (Artikel 1 bis 19) am … weiterlesen

Atomare Bedrohung | Kubakrise 1962

Bipolare Welt und Kalter Krieg | Modul 5 | Wissen | Atomkrieg | ◻◻ mittel | ca. 30 min Zu keinem Zeitpunkt wurde der Kalte Krieg so heiß wie während der Kubakrise im Oktober 1962. Die USA hatten im April 1962 Atomwaffen in der Türkei stationiert, die unmittelbar auf das Gebiet der Sowjetunion gerichtet waren. Im Gegenzug begann die Sowjetunion im Juli , Atomwaffen per Schiff nach Kuba zu transportieren. Die Insel liegt nur etwa 150 km von Florida entfernt. Die USA hatten sich in der Vergangenheit stets darum bemüht, Einfluss auf die ehemalige spanische Kolonie Kuba auszuüben. Nach der kubanischen Revolution von 1959, als Kuba unter der Führung von Fidel Castro ein sozialistischer Staat und Verbündeter der Sowjetunion wurde, … weiterlesen

Krise der Weimarer Republik | Wahlplakat analysieren

Weimarer Republik | Modul 7 | Quellen untersuchen: Wahlplakate | Demokratie | Wahlen | ◻◻ mittel | ca. 40 min Das Foto wurde am Tag der fünften Reichstagswahl, dem 31. Juli 1932, vor einem Wahllokal  in Berlin aufgenommen. Sechs Männer und eine Frau versuchen, mit Wahlplakaten Werbung für verschiedene Parteien zu machen; von links: zweimal die NSDAP (“Nationalsozialisten” oder “Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei”), das Zentrum (bürgerliche Partei der Katholiken), die SPD (“Sozialdemokraten” oder “Sozialdemokratische Partei Deutschlands”), die KPD (“Kommunistische Partei Deutschlands”), die DNVP (“Deutsch-nationale Volkspartei”, national-konservativ) und die DVP (“Deutsche Volkspartei”, national-liberal). Diese und weitere Plakate kannst du dir auf der Seite Wahlplakate-Archiv ansehen. Auf den Seiten von LeMO kannst du dir das Plakat der Nationalsozialisten (1. von links) und dass der … weiterlesen

Die Verfassung der Weimarer Republik

Weimarer Republik | Modul 4 | Verstehen und erteilen | Demokratie | Verfassungen | ◻◻ mittel | ca. 20 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Reichsgesetzblatt von 1919, in dem am 11. August die Weimarer Reichsverfassung ausgefertigt wurde | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   Die Verfassung der Weimarer Republik wurde von der Nationalversammlung am 31. Juli 1919 in Weimar beschlossen und trat am 11. August offiziell in Kraft (der 11. August war von 1921 bis 1932 offizieller Staatsfeiertag). Übrigens haben die Menschen damals vom “Deutschen Reich” gesprochen – die Bezeichnung Weimarer Republik hat sich erst nach 1945 durchgesetzt. Die wichtigsten Verfassungsorgane (das sind in der Verfassung festgeschriebene Ämter oder Institutionen) waren erstens der Reichstag, zweitens … weiterlesen

“A more perfect union” ?

American History | Modul 10 | Schaubild | Demokratie | ◻◻ mittel | ca. 30 min American Constitution, 1787: “We the People of the United States, in Order to form a more perfect Union, establish Justice, insure domestic Tranquility, provide for the common defence, promote the general Welfare, and secure the Blessings of Liberty to ourselves and our Posterity, do ordain and establish this Constitution for the United States of America.” Faksimile der Amerikanischen Verfassung von 1789 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken    Vokabelliste   After the Revolutionary War, the confederation of the former Thirteen Colonies was about to fall apart. In 1787, representatives of the former colonies met in Philadelphia to address problems in … weiterlesen

Bete – Beschütze – Arbeite! | Ständegesellschaft

Herrschaft im Mittelalter | Modul 3 | Verstehen und Urteilen | Religion | Ständeordnung ◻◻ mittel | ca. 20 min | optionale vertiefende Aufgabe: 20 min Wieso herrschen eigentlich Menschen über andere Menschen? Wie wurde Herrschaft im Mittelalter begründet? Und wer herrschte über wen? Setze zunächst das folgende Bild richtig zusammen (im Vollbildmodus [Button unten rechts] kannst du mehr Details erkennen). Die mittelalterliche Ständeordnung in der „Pronostacio“ des Astrologen Johannes Lichtenberger, Holzstich von 1488 | Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia)   Text oben links | Tu supplex ora: du bete demütig! Text oben rechts | Tu protege: du beschütze! Text unten mittig | Tuque labora: und du arbeite!     Tipp Im segu-Modul Der dritte Stand | eine Karikatur analysieren lernst … weiterlesen

Demokratie in Athen – für alle?

Griechische Antike | Modul 6 | Schaubild | Quelle untersuchen: Rede | Demokratie | ◻◻◻ schwer | ca. 40 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Rednertribüne auf der Pnyx in Athen, dem Ort der Volksversammlung, Foto 2006) | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Qwqchris-commonswiki, CC BY-SA 3.0, Wikimedia): Bild anklicken   In Athen entwickelte sich vor 2500 Jahren die erste Volksherrschaft: die Demokratie. Auch unser Land ist eine Demokratie. Wir verstehen unter Demokratie, dass alle Menschen die gleichen Rechte und politische Mitsprache haben sollen. Die Mehrheit soll entscheiden. Finde heraus, wie die Volksherrschaft in Athen funktionierte. War es eine Demokratie für alle?   Aufgaben Falls die Anwendung nicht reagiert oder zum Vergrößern hier klicken!   Tipp Im segu-Modul Wer herrscht? … weiterlesen