‘Weiße Flecken’ auf der Weltkarte | Entdeckungsfahrten

Zeitalter der europäischen Expansion | Modul 2 | Verstehen und Urteilen | Weltbilder | Reisen und Verkehr | ◻◻ mittel | ca. 20 min

WeltkarteWeltkarte aus der Schedelschen Weltchronik von 1493 | Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken

 

Im Mittelalter kannten die Europäer nur einen Teil der Welt. Ende des 15. und im 16 Jahrhundert drängten vor allem die damals mächtigen Spanier und Portugiesen darauf, neue Erdteile zu entdecken. Außerdem wollten sie einen Seeweg nach Indien finden. Weil Wissenschaftler (gegen die Lehrmeinung der Kirche) inzwischen der Überzeugung waren, dass die Erde eine Kugel sei, probierten sie es sowohl in östlicher als auch westlicher Richtung. Die bekannten Entdeckungsfahrten von Bartolomeu Dias, Christoph Kolumbus, Vasco da Gama und Ferdinand Magellan verfolgten vor allem das Ziel, durch Handel und Ausbeutung neu entdeckter Gebiete den Reichtum und die Macht Spaniens und Portugals vergrößern zu können. Sie veränderten das Weltbild der Europäer. Aus europäischer Sicht verschwanden so nach und nach die “weißen Flecken” auf der Weltkarte. Allerdings waren sie nicht die ersten europäischen Entdecker. Bereits die Wikinger hatten um das Jahr 1000 erstmals amerikanischen Boden betreten und auch schon in der Antike und im Mittelalter gab es Kontakte zwischen Europa und Asien.

 

Aufgaben

1 | Schau dir oben die Weltkarte von 1493 aus der "Schedelschen Weltchronik" genau an. Beschreibe, welche Teile der Welt dem Zeichner bereits bekannt waren und welche nicht.

 

Schau dir jetzt folgendes Schaubild genau an und versuche nachzuvollziehen, wie die „weißen Flecken“ auf der Weltkarte durch die verschiedenen Entdeckungsfahrten nach und nach verschwanden.

 

2 | Leif Eriksson siedelte bereits 500 Jahre vor Kolumbus auf amerikanischem Boden. Versuche mit Hilfe der Links Hinweise zu finden, weshalb die Wikinger nur so kurz in L'Anse aux Meadows geblieben sind.

 

3 | Informiere dich über die vier anderen Entdeckungsfahrten von Bartolomeu Dias, Christoph Kolumbus, Vasco da Gama und Ferdinand Magellan. Beschreibe kurz die Route der Schiffsreisen und erkläre, wie jede dieser Fahrten das Weltbild der Europäer veränderte.

 

Ebstorfer Weltkarte

Tipp

Im segu-Modul Verkehrte Welt” im Mittelalter kannst du die Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert anschauen und untersuchen. Diese Karte zeigt noch ein ganz anders Weltbild.

 

Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben.
Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Das ist allerdings nicht mit allen Geräten möglich. Hier erhältst du weitere Informationen.

Stichworte zum Modul Entdeckungsfahrten | Geschichtsunterricht | Unterricht | Renaissance | Kolumbus | Vasco da Gama | Leif Eriksson | Bartolomeu Dias | Ferdinand Magellan | Geschichtskarten | Entdeckungen | Europäische Expansion

Print Friendly