Mediengeschichte im 19. und 20. Jahrhundert | Digitale Zeitleiste

Was ist Geschichte? | Modul 7 | Verstehen und Urteilen | Mediengeschichte | ◻◻ mittel | ca. 30 min | optionale vertiefende Aufgabe: 20 min Die Zeitleiste steht unter CC BY SA Lizenz und darf auch auf anderen Seiten weiterveröffentlicht werden  | Die automatische Silbentrennung bei TimelineJS kann zu Rechtschreibfehlern führen   Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben. Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Das ist allerdings nicht mit allen Geräten möglich. Hier erhältst du weitere Informationen.   Erläuterungen zur Zeitleiste Die mittels Timeline JS erstellte Zeitleiste zur Geschichte der Kommunikations- und Massenmedien im 19. … weiterlesen

Goldene Zwanziger

Weimarer Republik | Modul 5 | Wissen | Kunst und Kultur | ◻ leicht | ca. 20 min Unbekannter Fotograf: Tanztee im Esplanade, Berlin, Foto von 1926 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Bundesarchiv Bild 183-K0623-0502-001, Berlin, Tanztee im “Esplanade”, CC BY-SA 3.0 DE, Wikimedia): Bild anklicken   Nach dem Krisenjahr 1923 erlebte die Wirtschaft der Weimarer Republik einen spürbaren Aufschwung. Die Jahre zwischen 1924 und 1929 werden deshalb als Goldene Zwanziger bezeichnet. Damit ist die Modernisierung sowohl in verschiedenen Lebensbereichen als auch in Kultur, Wissenschaften und Technik gemeint. In diesem Modul lernst du einige Personen und Begriffe der Goldenen Zwanziger kennen. Setze dafür zuerst das Puzzle richtig zusammen (im Vollbildmodus [Button unten rechts] kannst du mehr Details erkennen).   Falls … weiterlesen

Fotos machen Geschichte | Anfänge der Fotografie

Revolution 1848 | Modul 8 | Quellen untersuchen: Fotos | Mediengeschichte ◻◻ mittel | ca. 20 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Das erste bekannte Foto, auf dem Menschen „abgelichtet“ wurden, ist die Daguerreotypie „Boulevard du Temple“ von April oder Mai 1838. Der Fotograf Louis Daguerre benötigte für das Foto eine Belichtungszeit von mehreren Minuten. Deshalb „verschwinden“ alle sich bewegenden Objekte oder Personen – es sei denn, sie halten die ganze Zeit still – wie der Schuhputzer und sein Kunde | Bildnachweis (Public Domain, via Wikimedia): Bild anklicken   Heute sehen wir uns im Laufe eines jeden Tages hunderte Fotos an: Auf dem Smartphone oder anderen digitalen Geräten, in der Zeitung oder in Büchern, auf Werbeplakaten oder (dann als … weiterlesen

Der Weberaufstand von 1844 | Folgen und Wirkung

Revolution 1848 | Modul 6 | Quellen untersuchen: Gemälde | Geschichte(n) schreiben | Protest ◻◻ mittel | ca. 40 min | optionale vertiefende Aufgabe: 20 min Achtung! | Vor diesem Modul solltest du das Modul Der Weberaufstand von 1844 | Ursachen und Verlauf bearbeitet haben. Berichte über den Weberaufstand 1844 in Schlesien verbreiteten sich rasch in allen deutschen Ländern. Besonders bekannt wurde das Gemälde Die schlesischen Weber. Setze zunächst das Bild zuerst richtig zusammen (im Vollbildmodus [Button unten rechts] kannst du mehr Details erkennen). Carl Wilhelm Hübner: Die schlesischen Weber, Ölgemälde von 1844 | Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia)     Aufgaben   Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben. … weiterlesen

“…reinigt die Tradition vom Staub der Jahrzehnte.” | Charleston

Weimarer Republik | Modul 6 | Quellen untersuchen: Textquellen | Wandel und Umbrüche | Musik und Tanz | ◻◻ mittel | ca. 20 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min French Walery: Josephine Baker tanzt Charleston, Paris, Foto von 1926 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   Demokratien sind offene Gesellschaften. Die Menschen können sich frei äußern und gerade im Bereich der Kultur – in Literatur, Kunst, Musik und Mode – kommen immer wieder neue Stilrichtungen und “Trends” auf. Im 20. Jahrhundert wurden solche Trends zunehmend international: Amerikanische Stars lösten auch in Europa Begeisterung aus – zum Beispiel Josephine Baker, die den Tanzstil Charleston und die Jazz-Musik in Europa bekannt machte. Dieses Video zeigt Baker bei … weiterlesen

Römisches Militär | Die Trajanssäule

Imperium Romanum | Modul 4 | Quelle untersuchen: Relief | Krieg ◻◻ mittel | ca. 40 min Römische Legionäre mit ihrer Ausrüstung, Darstellung auf der Trajanssäule in Rom, Foto von 2008 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (MatthiasKabel, 04 colonna traiana da ovest 01b, CC BY-SA 3.0, Wikimedia): Bild anklicken     In der Nähe des Forum Romanum in Rom steht die 35 Meter hohe Trajanssäule. Wie ein Band ist ein etwa 200 Meter langes Relief (eine in Stein gehauene dreidimensionale Bildfläche) um die Säule gewickelt, der die Kriege Kaiser Trajans gegen die Daker im Gebiet des heutigen Rumäniens in etwa 100 Bildszenen nacherzählt. Die Anfang des 2. Jahrhundert errichtete Säule ist eine der wenigen Quellen, die uns Auskunft über das … weiterlesen

Das Gesicht des Pharao | Herrscherbilder

Frühe Hochkulturen: Ägypten | Modul 4 | Quellen untersuchen: Sachquellen | Herrscherbilder | ◻◻ mittel | ca. 30 min Totenmaske des Tutanchamun | Bildnachweis (Public Domain, Wikipedia): Bild anklicken   Wie sieht ein Pharao aus? Die meisten Menschen denken sofort an die Totenmaske des Tutanchamun. Er war zwar kein bedeutender Pharao und ist ganz jung – mit etwa 18 Jahren – gestorben. Berühmt geworden aber ist er deshalb, weil seine Grabkammer die bislang einzige ist, die mitsamt aller Grabbeilagen und seinem Sarkophag entdeckt wurde (siehe hierzu das Modul Aktuell: Weitere Kammern im Tutanchamun-Grab?). Alle anderen bisher gefundenen Pharaonengräber waren zuvor bereits geplündert worden. Darstellungen von Pharaonen gibt es viele. Die ägyptischen Herrscher haben zahlreiche Portraits und Statuen von sich anfertigen … weiterlesen

Denkmäler untersuchen | Anleitung

Es gibt viele Arten von Denkmälern, die an Persönlichkeiten oder Ereignisse aus der Vergangenheit erinnern sollen. Jedes Denkmal will eine bestimmte Botschaft transportieren. Wer Denkmäler untersuchen will, muss drei Zeitebenen unterscheiden: Auf Zeitebene A geht es um das historische Ereignis oder die Persönlichkeit(en), an die erinnert werden soll. Zeitebene B ist die wichtigste, um das Denkmal zu verstehen. Hier geht es um den Entstehungszeitpunkt des Denkmals: Wer hat es wann und mit welcher Absicht erbaut (bzw. erbauen lassen)? Zeitebene C bezieht sich auf die Gegenwart: Wie sieht das Denkmal heute aus und wie wird es in der Öffentlichkeit wahrgenommen?   Die Untersuchung von Denkmälern wird dir hier anhand des Beispiels Bismarckdenkmal in Hamburg vorgeführt:

Alte Welt trifft neue Welt | Bilder der “Entdeckung” Amerikas

Zeitalter der europäischen Expansion | Modul 3 | Quellen untersuchen: Gemälde und Zeichnungen | Perspektiven | ◻◻ mittel | ca. 30 min | optionale vertiefende Aufgabe: 30 min Theodor de Bry (siehe unten, Public Domain, Wikimedia)   Als Christoph Kolumbus und die Mannschaften der drei Schiffe seiner Entdeckungsfahrt auf der Suche nach der Westroute nach Indien am 12. Oktober 1492 die Insel Guanahani in der Karibik erreichten und amerikanischen Boden betraten, wussten sie nicht, dass ein eigener Kontinent zwischen Europa und Asien liegt – Amerika. Dies erkannte erst der Italiener Amerigo Vespucci, nach dem Amerika benannt wurde. Noch bis zu seinem Tod 1506 glaubte Kolumbus, er sei tatsächlich auf die Ostküste Indiens gestoßen (deshalb nannte er die Bewohner der Insel … weiterlesen

Die soziale Frage

Industrielle Revolution und soziale Frage | Modul 5 | Quellen untersuchen: Gemälde | Arm und Reich | Protest | ◻◻ mittel | ca. 30 min Die industrielle Revolution führte zu einem tiefgreifenden Wandel des Alltagslebens. Viele Menschen zogen vom Land in die rasch wachsenden Städte und suchten Arbeit in den Fabriken. Die Arbeit war oft hart und gesundheitsschädlich, und die Bezahlung war schlecht. Die Arbeiter lebten mit ihren Familien in engen Wohnungen und hatten wenig zu essen, weshalb sie immer unzufriedener wurden. Die mit den gesellschaftlichen Veränderungen entstandenen Probleme nannten die Menschen im 19. Jahrhundert die soziale Frage.   Robert Koehler: Der Streik, Gemälde von 1886 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia) Die Arbeiter begannen sich in (anfangs … weiterlesen

Neue Horizonte | Europa um 1500

Zeitalter der europäischen Expansion | Modul 1 | Wissen | ◻ leicht | ca. 20 min Leonardo Da Vinci: Der vitruvianische Mensch, ca. 1492 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   Rund um das Jahr 1500 war Europa im Wandel. Neue Entdeckungen und Einflüsse im Denken, in den Wissenschaften und der Kunst eröffneten den Menschen neue Horizonte und Welten.   Aufgaben Falls die Anwendung nicht reagiert oder zum Vergrößern hier klicken!     Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben. Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Das ist allerdings nicht mit allen … weiterlesen

L’État, c’est moi! – Der Staat, das bin ich! | Herrscherbilder

Absolutismus in Frankreich und Preußen | Modul 3 | Quellen untersuchen: Portrait | Herrscherbilder |  ◻◻ mittel | ca. 40 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Hyacinthe Rigaud: Portrait Ludwig XIV., Gemälde von 1701, Louvre in Paris (Foto von 2006) | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Carolus assumed (based on copyright claims)., Louvre ; École Francaise -rigaud-louis XIV, CC BY-SA 3.0, Wikimedia): Bild anklicken   Ludwig XIV. war von 1643 bis 1715 französischer König und einer der bekanntesten absolutistischen Herrscher. Er wusste sich bewusst in Szene zu setzen und versuchte so seine Herrschaft zu rechtferti­gen. In diesem Modul sollst das bekannte Herrscherportrait Ludwigs XIV. des Malers Hyacinthe Rigaud untersuchen. Wie wollte der König gesehen werden? Und wie präsentieren sich Herrschende … weiterlesen

‘Verkehrte Welt’ im Mittelalter? | Ebstorfer Weltkarte

Herrschaft im Mittelalter | Modul 5 | Quellen untersuchen: Historische Karte | Weltbilder | Religion◻◻◻ schwer | ca. 30 min | optionale vertiefende Aufgabe: 20 min Nachbildung der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jh. | Größere Ansicht und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   Mit Weltkarte und Globus machen wir uns heute ein „Bild“ unserer Welt. Wie haben sich die Menschen des Mittelalters die Welt vorgestellt? Eine wichtige Quelle hierfür ist die Ebstorfer Weltkarte.     Nachbildung der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jh. | Größere Ansicht und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken     Tipp Im segu-Modul Weiße Flecken auf der Weltkarte | Entdeckungsfahrten  lernst du, wie sich das … weiterlesen

‘Comic’ aus dem Mittelalter | Teppich von Bayeux

Herrschaft im Mittelalter | Modul 7 | Quellen untersuchen: Bildquelle | Krieg ◻◻ mittel | ca. 30 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Ausschnitt des Teppichs von Bayeux, Szene: Die Truppen Wilhelms des Eroberers überqueren den Ärmelkanal | Bild vergrößern und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   In der nordfranzösischen Kleinstadt Bayeux wird ein künstlerischer Schatz aus dem Mittelalter verwahrt und ausgestellt. Der 50 cm hohe und 68 Meter lange Teppich von Bayeux (hier kannst du dir den ganzen Teppich bei Wikipedia anschauen) aus dem 11. Jahrhundert stellt in zahlreichen Szenen die Geschichte rund um die Schlacht von Hastings im Jahr 1066 dar. Der Teppich verbindet Bilder mit lateinischen Texten, die erklären, was gerade passiert – wie in … weiterlesen

Wie groß war Karl der Große?

Herrschaft im Mittelalter | Modul 2 | Quellen untersuchen: Sach-, Bild- und Textquellen | Herrscherbilder | ◻◻ mittel | ca. 30 min Karl der Große (geboren: ca. 747, gestorben 814), im Lateinischen Carolus Magnus, war König des Frankenreichs und wurde im Jahr 800 zum römischen Kaiser gekrönt. War Karl der Große wirklich so groß? Was wissen wir über sein Aussehen? Aus der Zeit, in der Karl der Große lebte, ist kein Portrait überliefert, das ihn so zeigt, wie er in etwa ausgesehen hat. Aus dem späteren Mittelalter und der Neuzeit sind aber viele Bilder und Skulpturen erhalten, die zeigen, wie die Menschen sich Karl den Großen vorgestellt haben.   Setze zuerst die vier Fotos von Statuen oder Gemälden Karls des … weiterlesen

“Heureka!” | Griechische Wissenschaften

Griechische Antike | Modul 1 | Wissen | Wissenschaft und Technik | ◻ leicht | ca. 20 min Das Wandfresko Die Schule von Athen von Raffael aus dem Jahr 1511 im Vatikan in Rom stellt verschiedene griechische Gelehrte dar (in der Mitte: Platon und Aristoteles). Während der Renaissance im 15. und 16. Jh. wurden Philosophie und Wissenschaften des antiken Griechenlands “wiederentdeckt” | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   „Heureka!“ – das bedeutet: „Ich hab es gefunden“. Dieser Ausspruch soll auf den Wis­senschaftler Archimedes zurückgehen. Die Griechen trugen das zu ihrer Zeit bekannte Wissen zusammen und machten auch selbst viele neue Entdeckungen. In verschiedenen Wissenschaften – beispielsweise Philosophie, Mathematik, Physik, Medizin oder Astronomie – wurden wichtige und … weiterlesen

Höhle von Lascaux | Bilder aus der Steinzeit

Steinzeit | Modul 2 | Quellen untersuchen: Höhlenmalerei | Kunst und Kultur ◻ leicht | ca. 20 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Saal der Stiere in der Höhle von Lascaux, Foto von 2012 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (CC BY 2.0, Bayes Ahmed, flickr): Bild anklicken   Heute werden täglich viele Millionen Bilder geschossen, gemalt, abgedruckt oder ins Internet gestellt. Vom Leben in der Steinzeit sind uns aus zehntausenden Jahren nur wenige Höhlenmalereien überliefert. Sie gelten als die ältesten von Menschen geschaffenen Bilder der Welt. Du sollst in diesem Modul die Bilder aus der Höhle von Lascaux in Frankreich genauer unter die Lupe nehmen. Die Höhle wurde 1940 entdeckt und besteht aus mehreren Räumen mit verschiedenen Tierzeichnungen. Die … weiterlesen

Flugblätter und Karikaturen

Proteste, Reformation und Kriege | Modul 3 | Quellen untersuchen: Karikaturen | Feindbilder | ◻ leicht | ca. 20 min Unter den zahlreichen Bildquellen aus der Zeit der Reformation finden sich auch viele Karikaturen, die als Flugblätter verteilt wurden und viele Menschen erreichten. Als Karikatur wird eine Zeichnung bezeichnet, die bewusst komisch und übertrieben ist. Im Unterschied zu einem Comic handelt es sich meist nur um ein Bild, auf dem eine Person oder gesellschaftliche Zustände kritisiert werden. Nicht nur die Protestanten benutzten Bilder und Karikaturen, um ihre Botschaften zu verbreiten. Auch die sogenannte Gegenreformation (gemeint ist die Reaktion der katholischen Kirche auf die Reformationsbewegung) brachte Karikaturen in Umlauf.    Karikatur 1 | Unbekannter Zeichner: Ego sum papa (Ich bin der … weiterlesen

Schloss Versailles virtuell erkunden

Absolutismus in Frankreich und Preußen | Modul 4 | Forschen und entdecken | Historische Orte | ◻ leicht | ca. 30 min Luftbild Schloss Versailles, Foto 2013 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (ToucanWings, Vue aérienne du domaine de Versailles par ToucanWings – Creative Commons By Sa 3.0 – 073, CC BY-SA 3.0, Wikimedia): Bild anklicken   Das Schloss von Versailles war seit dem 17. Jahrhundert der Sitz der französischen Könige. Ludwig XIV. begann den Ausbau des Schlosses und des Gartens in den 1660er Jahren im Stil des klassizistischen Barock. Ende des 18. Jahrhunderts wurde das Schloss in seiner heutigen Größe fertig gestellt. Es hat eine Nutzfläche von 51.000 qm. Die Fassade zur Gartenseite ist etwa 700 Meter lang. Das Schloss … weiterlesen