Römische Antike

ca. 500 v. Chr. bis 500

Roms Aufstieg zur „Weltmacht“ – Alltag im Imperium Romanum

Die Geschichte der römischen Antike dauerte länger als die der griechischen – rund 1000 Jahre. Über die Anfänge der Stadt Rom ist wenig bekannt. Der Legende nach haben die Brüder Romulus und Remus die Stadt im Jahr 753 v. Chr. gegründet. Um das Jahr 500 v. Chr. wurde die Rom zur Republik und die Römer begannen, ihr Herrschaftsgebiet zu vergrößern. Im 3. Jahrhundert v. Chr. herrschten sie über ganz Italien, ab dem 2. Jahrhundert wurden immer weitere Teile des Mittelmeerraums erobert. Schließlich reichte das Imperium Romanum über große Teile Europas, Vorderasiens und Nordafrikas (Modul 3). Auch in Österreich, der Schweiz und in Teilen Deutschlands finden sich zahlreiche Spuren der römischen Antike (Modul 2)

Ruinen des Forum Romanum in Rom (Foto von 2012) | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia)

Wichtigste Stütze der römischen Expansion (bedeutet: Ausbreitung) war das römische Militär (Modul 4). Ein bekannter römischer Feldherr und Herrscher war Julius Caesar, der um 50 v. Chr. Gallien (ungefähr das heutige Frankreich, die Schweiz (Modul 5) und Deutschland westlich des Rheins) eroberte und behauptete, es sei ein „gerechter Krieg“ (Modul 6). Mit dem Regierungsantritt von Augustus (Modul 7) im Jahr 27 v. Chr endete nach langen Bürgerkriegen die Phase der Republik (sie war zwar keine Demokratie wie in Athen, aber ein Herrschaftssystem, das die Mitsprache vieler Bürger sicherstellte). In den folgenden Jahrhunderten bis zu seinem Ende war das Imperium Romanum eine Monarchie mit einem uneingeschränkten Herrscher an der Spitze. Die römischen Kaiser (der Begriff geht auf Caesar zurück) versuchten, das Herrschaftsgebiet weiter zu vergrößern. Augustus scheiterte aber im Jahr 9 n. Chr., die Gebiete östlich des Rheins zu erobern (Varusschlacht, Modul 8). Im 2. Jahrundert n. Chr. schließlich erreichte das Römische Reich unter Kaiser Trajan seine größte Ausdehnung.

Die Römer waren nicht nur militärisch erfolgreich. Sie verstanden es, den eroberten Gebieten Fortschritt zu bringen und so ihre Macht zu sichern. Die römische Zivilisation, die Verwaltung und das römische Recht, der technische Fortschritt und die Lebensverhältnisse der Menschen waren für ihre Zeit sehr weit entwickelt. In der Filmkomödie „Das Leben des Brian“ (Monty Python, 1979) fragt der Anführer der (fiktiven) „Volksfront von Judäa“: Was haben die Römer je für uns getan?. Schau dir die Szene einmal an, dann erfährst du ganz konkret, in welchen Bereichen die Römer Neuerungen brachten. Das Alltagsleben in der römischen Antike lernst du in einem virtuellen Rundgang durch Pompeji (Modul 9) kennen. Du erfährst mehr über die Rolle von Mann und Frau (Modul 10), die Gefahren des Reisens in der römischen Antike (Modul 11) sowie die Gladiatorenkämpfe im Kolosseum von Rom (Modul 12). Zuletzt kannst du dich auf Spurensuche durch das römische Köln begeben (Modul 13)

Einstieg

1

 

Imperium Romanum | Kreuzworträtsel

Wissen

  leicht | ca. 20 min

 

Herrschaft | Expansion des Imperium Romanum

2 Römische Bauwerke | Spuren des Imperium Romanum 

Wissen | Historische Orte

  leicht | ca. 20 min | optionale Aufgabe: 10 min

Gibt es in der Nähe deines Wohnortes Spuren der Römer? Wirf einen Blick auf die interaktive Karte Historische Lernorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
 3

 

Rom | Vom Dorf zur Weltmacht

Wissen | Grenzen

  leicht | ca. 20 min | optionale Aufgabe: 10 min

4 Legion

 

Römisches Militär | Die Trajanssäule
Quellen untersuchen: Relief | Krieg und Militär
◼ ◼  mittel | ca. 40 min
5 Schweiz

 

Caesars Krieg gegen die Helvetier
Quellen untersuchen: Textquelle | Krieg
◼ ◼  mittel | ca. 40 min
6 Caesar

 

Bellum iustum – gerechter Krieg?

Quellen und Deutungen von Historikern vergleichen | Verstehen und Urteilen | Krieg

◼ ◼ ◼  schwer | ca. 40 min

 7 Augustus Brustpanzer

 

Augustus von Primaporta | Eine Statue untersuchen

Quellen untersuchen: Denkmal | Herrscherbilder

◼ ◼  mittel | ca. 30 min

 8

 

Varusschlacht | Video

Quellen untersuchen: Hermannsdenkmal | Verstehen und Urteilen | Krieg | Erinnern und Gedenken

◼ ◼  mittel | ca. 40 min

Leben und Alltag im Römischen Reich

 9

 

Pompeji virtuell erkunden

Forschen und entdecken | Historische Orte

◼ ◼  mittel | ca. 40 min

10 mann-und-frau

 

Der ideale Mann – die ideale Frau | Rollenbilder

Quellen untersuchen: Textquellen | Mann und Frau

◼ ◼  mittel | ca. 30 min

 11 Reisen in der römischen Antike | “Latrones!”

Quellen untersuchen: römischer Grabstein | Lateinkenntnisse erforderlich! |  Reisen und Verkehr

◼ ◼ ◼  schwer | ca. 40 min

12 Colosseum

 

Kolosseum in Rom virtuell erkunden

Forschen und entdecken | Historische Orte

  leicht | ca. 30 min

13 Römer Köln

 

Virtuelle Rundgänge erstellen | Beispiel Römisches Köln

Forschen und entdecken | Historische Orte

◼ ◼ ◼  schwer | mind. 90 min

Nach Abschluss einer Modulserie sollst du hier deine Ergebnisse und deinen Lernerfolg selbst evaluieren (das heißt: kritisch beurteilen)

Die Zeitangaben geben eine Orientierung für die Bearbeitungsdauer der Module

Bildnachweise zu den Vorschaubildern in den Lernmodulen

Methode | Thema | Schwierigkeitsgrade:  ◼ leicht    ◼ ◼ mittel   ◼ ◼ ◼ schwer (auch Oberstufe)

Selber Fragen stellen

Als Zusatzmodul kannst du auch eigene Fragen an die römische Antike stellen – und sie dir selbst beantworten. Formuliere eine Frage zu einem Thema, das dich besonders interessiert. Du kannst dich von deiner Lehrerin oder deinem Lehrer beraten lassen, wie du die Frage am besten beantworten kannst und wo du die notwendigen Informationen findest.

Hier ein paar Ideen zu weiteren Themen:

▪Wichtigste Stütze der römischen Herrschaft war das Militär. Informiere dich über Legionäre und die römischen Legionen.

▪Die Römer bauten ab dem 1. Jahrhundert eine befestigte Grenze zwischen dem Römischen Reich und dem Gebiet der germanischen Stämme, den Limes. Informiere dich, wo der Limes verlief – vielleicht auch bei dir in der Nähe?

▪ In den Modulen war von Caesar und Augustus die Rede – das sind zwei sehr bekannte Persönlichkeiten der römischen Geschichte. Es gab aber noch viele andere bedeutende Herrscher, Politiker oder Schriftsteller – zum Beispiel der Politiker und Redner Marcus Tullius Cicero, der Sklavenführer Spartacus oder der Schriftsteller Ovid, den Augustus in die Verbannung schickte.

▪Auch die Römer hatten eine eigene Götterwelt. Informiere dich über Jupiter, Neptun, Venus, Apollo & Co. Wie übten die Römer ihre Religion aus? Welche Rolle spielten dabei die zahlreichen Tempelbauten?

Vielleicht hast du noch andere Fragen? Informiere dich auch im Internet über das Imperium Romanum – hier ein paar Linktipps:

Planet Wissen | Das antike Rom | Überblickstext und weitere Links zu verschiedenen Aspekten

Roma Antiqua | Rom im Netz: Das antike Rom | Die wichtigsten Stätten des alten Rom

ZDF Terra X | Große Völker: Die Römer | Dokumentation über die römische Antike

Stichworte zur Modulserie Römische Antike | Imperium Romanum | Militär | Caesar| Geschichte | Geschichtsunterricht | Unterricht | Arbeitsblatt | Pompeji | Kolosseum | Augustus | Köln | Rom | Varusschlacht