https://segu-geschichte.de/wp-content/uploads/2013/04/800px-global_open_educational_resources_logo.svg.png

Architektur | Sprechende Steine

Geschichte bedeutet immer auch Wandel. Einstellungen und Vorstellungen darüber, was in einer bestimmten Zeit als erstrebenswert und schön gilt, verändern sich stetig. Während wir über die Mode vergangener Zeiten nur mittels Bildern anschauen können, begegnet uns eine Art von Spuren der Vergangenheit jeden Tag und direkt vor der Haustür: Bauwerke geben Aufschluss darüber, welcher Epoche durch welchen Baustil geprägt wurde.

Neuschwanstein
Sprechende Steine | Architektur
Pyramiden
Wie wurden die Pyramiden erbaut?
Pont du Gard
Spuren römischer Bauwerke
Colosseum
Kolosseum
Kölner Dom - Westfassade
Baugeschichte Kölner Dom
Versailles
Schloss Versailles
Schlossplatz
Berliner Schlossplatz
Wohnen
Video
Geschichte des Wohnens
KruppAlt
Industrialisierung "vor Ort"
MINOLTA DIGITAL CAMERA
Reichsparteitagsgelände
Nürnberg
previous arrow
next arrow
Neuschwanstein
Pyramiden
Pont du Gard
Colosseum
Kölner Dom - Westfassade
Versailles
Schlossplatz
Wohnen
KruppAlt
MINOLTA DIGITAL CAMERA
previous arrow
next arrow
Modul aufrufen und Bildnachweise: Bild anklicken
Viele Epochen haben (auch abhängig von den technischen Möglichkeiten) einen eigenen, neuen Baustil entwickelt. Zu anderen Zeiten wurde der Baustil vergangener Epochen kopiert. So wurden im 19. Jahrhundert viele Gebäude errichtet, die aussehen wie Tempel aus der Antike. Außerdem ist interessant, wie heute mit alten Gebäuden umgegangen wird. Noch vor wenigen Jahrzehnten wurden historische Bauwerke einfach abgerissen. Inzwischen ist man sensibler geworden und versucht alte Bauwerke – nicht nur Paläste oder Kathedralen, sondern auch beispielsweise die Wohnhäuser einfacher Leute – zu konservieren und zu erhalten.
 

Geschichte quer Denken – beim Themenschwerpunkt Architektur heißt das: Bearbeitet zunächst alle das Modul Baustile | Architektur und lernt die wichtigen Stilepochen in Mitteleuropa kennen kennen: römische Antike, Romanik, Gotik, Renaissance, Barock, Klassizismus, Historismus und die Moderne. Wählt euch anschließend ein oder zwei Module zu historischen Gebäuden (Pyramiden Römische Bauwerke Kolosseum Kölner DomSchloss VersaillesBerliner Schlossplatz Geschichte des Wohnens Industrialisierung „vor Ort“ Reichsparteitagsgelände) aus, die ihr bearbeiten wollt. Ihr könnt eure Klasse auch so aufteilen, dass alle Beispiele historischer Gebäude von verschiedenen Gruppen erkundet werden. Anschließend könnt ihr euch die Ergebnisse gegenseitig vorstellen und diskutieren, ob und wie unterschiedliche Baustile Auskunft über das Denken der Menschen in unterschiedlichen Epochen geben können.