Mediengeschichte im 19. und 20. Jahrhundert | Digitale Zeitleiste

Was ist Geschichte? | Modul 7 | Verstehen und Urteilen | Mediengeschichte | ◻◻ mittel | ca. 30 min | optionale vertiefende Aufgabe: 20 min Die Zeitleiste steht unter CC BY SA Lizenz und darf auch auf anderen Seiten weiterveröffentlicht werden  | Die automatische Silbentrennung bei TimelineJS kann zu Rechtschreibfehlern führen   Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben. Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Das ist allerdings nicht mit allen Geräten möglich. Hier erhältst du weitere Informationen.   Erläuterungen zur Zeitleiste Die mittels Timeline JS erstellte Zeitleiste zur Geschichte der Kommunikations- und Massenmedien im 19. … weiterlesen …

Fotos machen Geschichte | Anfänge der Fotografie

Revolution 1848 | Modul 9 | Quellen untersuchen: Fotos | Mediengeschichte ◻◻ mittel | ca. 20 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Das erste bekannte Foto, auf dem Menschen „abgelichtet“ wurden, ist die Daguerreotypie „Boulevard du Temple“ von April oder Mai 1838. Der Fotograf Louis Daguerre benötigte für das Foto eine Belichtungszeit von mehreren Minuten. Deshalb „verschwinden“ alle sich bewegenden Objekte oder Personen – es sei denn, sie halten die ganze Zeit still – wie der Schuhputzer und sein Kunde | Bildnachweis (Public Domain, via Wikimedia): Bild anklicken   Heute sehen wir uns im Laufe eines jeden Tages hunderte Fotos an: Auf dem Smartphone oder anderen digitalen Geräten, in der Zeitung oder in Büchern, auf Werbeplakaten oder (dann als … weiterlesen …

Umbrüche im 19. Jahrhundert

Revolution 1848| Industrielle Revolution und soziale Frage | Modul 1 | Wissen ◻ leicht | ca. 10 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Das 19. Jahrhundert war gleich in zweifacher Hinsicht revolutionär. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gab es noch keinen einheitlichen deutschen Staat. Viele kleinere und größere Staaten wurden von Königen oder Fürsten regiert. In der Bevölkerung gab es Unmut gegen die Bevormundung der monarchischen Herrscher. Die Menschen forderten erstens demokratische Mitsprache, zweitens die Gründung eines vereinten Nationalstaats. 1848 kam es (übrigens auch in vielen anderen europäischen Ländern) zur Revolution. Als industrielle Revolution wird der zweite große Umbruch im 19. Jahrhundert bezeichnet. Neue technische Erfindung und die Verbreitung von Fabrikarbeit haben Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend umgekrempelt. Die Industrialisierung … weiterlesen …

Industrialisierung vor Ort erkunden

Industrielle Revolution und soziale Frage | Modul 4 | Forschen und entdecken | Lernen „vor Ort“ | ◻◻ mittel | ca. 30 min Im Laufe des 19. Jahrhunderts verbreitete sich die Fabrikarbeit in den deutschen Ländern bzw. nach 1871 in allen Regionen des Deutschen Reiches. Noch heute sind viele Spuren der Industrialisierung im 19. Jahrhundert erhalten. Alte Fabrikanlagen und -gebäude finden sich nicht nur in vielen Städten, sondern auch oft in ländlichen Regionen. Nur selten werden diese Gebäude heute noch als Fabrikgebäude genutzt. Teils stehen sie unter Denkmalschutz und erfüllen einen anderen Zweck, teils sind sie Ruinen und verfallen. In diesem Modul sollst du dich auf die Suche nach Spuren und Überresten der Zeit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert oder … weiterlesen …

Technischer Fortschritt? | Faszination und Schrecken

Industrielle Revolution und soziale Frage | Modul 2 | Quellen untersuchen: Textquellen | Gegenwartsbezug | Wandel und Umbrüche | ◻◻ mittel | ca. 30 min August Schöll: Die Eisenbahn als Bauernschreck, kolorierte Lithographie von 1858 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia)   Das 19. Jahrhundert war eine Zeit rasanten technischen Fortschritts. Viele technische Erfindungen und Neuerungen machten die Industrialisierung erst möglich. Sie übten auf die Menschen teils Faszination, teils aber auch Furcht und Schrecken aus. In diesem Modul äußern sich drei Persönlichkeiten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zur Ausbreitung der Eisenbahn, zur Elektrifizierung und zur Umweltzerstörung. Lies dir zuerst die drei Quellen durch. Jeweils sechs Adjektive aus den Textquellen musst du im Lückentext richtig zuordnen (Probiere so … weiterlesen …

Wie wurden die Pyramiden erbaut?

Frühe Hochkulturen: Ägypten | Modul 5 | Verstehen und Urteilen | Wissenschaft und Technik | ◻◻ mittel | ca. 30 min Pyramiden von Gizeh: vorne die Mykerinos-Pyramide in der Mitte die Chephren-Pyramide und hinten die Cheops-Pyramide, Foto von 2009 | Vollständiges Bild und Bildnachweis ( KennyOMG, Pyramids of the Giza Necropolis, CC BY-SA 4.0 , Wikimedia): Bild anklicken   Die Pyramiden aus der Zeit des Alten Reichs faszinieren die Menschen bis heute. Die bekanntesten Pyramiden stehen in Gizeh in der Nähe von Kairo. Mit knapp 139 (ursprünglich 147) Metern war die Cheops-Pyramide (oder „Große Pyramide“) bis ins späte Mittelalter das höchste Gebäude der Welt. Die Forscher interessiert vor allem die Frage, wie die Ägypter bereits vor 4500 Jahren in der … weiterlesen …

Ausbreitung des Schienennetzes

Industrielle Revolution und soziale Frage | Modul 3 | Forschen und entdecken | Reisen und Verkehr | ◻◻ mittel | ca. 30 min Streckenplan der Eisenbahnverbindung zwischen Nürnberg und Fürth vom 1834  | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia)   Zu Beginn des 19. Jahrhunderts konnten Menschen und Waren auf dem Landweg nur mit Pferdekutschen auf oft schlechten Straßen und Wegen transportiert werden. Mit dem Bau der ersten Eisenbahn in den deutschen Ländern 1835 zwischen Nürnberg und Fürth begann eine Revolution im Verkehrswesen. Die Eisenbahn vereinfachte den Transport nicht nur von Personen, sondern vor allem von Gütern. Dort, wo eine Eisenbahnstrecke verlegt wurde, hatten es Unternehmen wesentlich leichter, Rohstoffe und Güter zu transportieren. Deshalb breitete sich das Eisenbahnnetz in … weiterlesen …

Neue Horizonte | Europa um 1500

Zeitalter der europäischen Expansion | Modul 1 | Wissen | ◻ leicht | ca. 20 min Leonardo Da Vinci: Der vitruvianische Mensch, ca. 1492 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   Rund um das Jahr 1500 war Europa im Wandel. Neue Entdeckungen und Einflüsse im Denken, in den Wissenschaften und der Kunst eröffneten den Menschen neue Horizonte und Welten.   Aufgaben Falls die Anwendung nicht reagiert oder zum Vergrößern hier klicken!     Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben. Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Das ist allerdings nicht mit allen … weiterlesen …

„Heureka!“ | Griechische Wissenschaften

Griechische Antike | Modul 1 | Wissen | Wissenschaft und Technik | ◻ leicht | ca. 20 min Das Wandfresko Die Schule von Athen von Raffael aus dem Jahr 1511 im Vatikan in Rom stellt verschiedene griechische Gelehrte dar (in der Mitte: Platon und Aristoteles). Während der Renaissance im 15. und 16. Jh. wurden Philosophie und Wissenschaften des antiken Griechenlands „wiederentdeckt“ | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken   „Heureka!“ – das bedeutet: „Ich hab es gefunden“. Dieser Ausspruch soll auf den Wis­senschaftler Archimedes zurückgehen. Die Griechen trugen das zu ihrer Zeit bekannte Wissen zusammen und machten auch selbst viele neue Entdeckungen. In verschiedenen Wissenschaften – beispielsweise Philosophie, Mathematik, Physik, Medizin oder Astronomie – wurden wichtige und … weiterlesen …

Wie alt ist der Holzbalken? | Dendrochronologie

Steinzeit | Modul 5 | Forschen und entdecken | Wissenschaft und Technik | ◻◻ mittel | ca. 30 min Jahresringe einer 1991 im Spessart gefällten Eiche | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken     Eine wichtige Frage bei der Untersuchung archäologischer Funde ist die Altersbestimmung. Während der Todeszeitpunkt Ötzis mittels der Radiokarbonmethode nur einigermaßen genau im Zeitraum zwischen 3359 und 3105 v. Chr. angegeben werden kann, gibt es bei archäologischen Funden von Gebäuden, von denen noch Holzreste vorhanden sind, eine verblüffende Methode, mit der das Alter des Holzes auf das Jahr genau bestimmt werden kann: die Dendrochronologie. Das Wort kommt aus dem Griechischen und bedeutet: Dendron = Baum – Chronologie = Lehre von der Zeit. Jeder … weiterlesen …

Moderner Krieg?

Erster Weltkrieg | Modul 5 | Quellen untersuchen: Fotos und Briefe | Verstehen und Urteilen | Brutalität im Krieg | ◻◻◻ schwer | ca. 30 min | optionale vertiefende Aufgabe: 10 min Ernest Brooks: Erste britische Tanks (Panzer) während der Schlacht an der Somme bei Thiepval, Foto von 1916 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken    Im vorherigen Modul Im Schützengraben hast du bereits erfahren, dass der Krieg an der Westfront vor al­lem als „Grabenkrieg“ geführt wurde. Der Erste Weltkrieg wird oft auch als „moderner“ Krieg be­zeichnet, weil verschiedene neuartige Waffen zum Einsatz kamen. Welche Auswirkungen hat­te der Einsatz dieser Waffen und Kampfmittel für die Kriegsführung und die Soldaten an der Front?   Aufgaben 1 | … weiterlesen …

Neolithische „Revolution“?

Steinzeit | Modul 3 | Verstehen und urteilen | Umbrüche ◻◻ mittel | ca. 40 min Rekonstruiertes jungsteinzeitliches Langhaus im Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen, Foto 2012 | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Grugerio, Arch-Freil-Oerlinghausen-Langhaus, CC BY-SA 3.0, Wikimedia): Bild anklicken   Sie gilt als einer der entscheidenden Entwicklungsschritte der Geschichte des Menschen: die neolithische Revolution (neo bedeutet neu; lithos bedeutet Stein; Revolution bedeutet Umsturz – also der neu- bzw. jungsteinzeitliche Umsturz). Was bedeutet dieser Begriff?   Aufgaben Falls die Anwendung nicht reagiert oder zum Vergrößern hier klicken!     Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben. Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken … weiterlesen …