segu-Lernkonzept

segu ist ein internetbasiertes Lernkonzept offener Planarbeit für das Fach Geschichte (vornehmlich der Sekundarstufe I; verschiedene Module eignen sich auch für den Einsatz in der Sekundarstufe II).

Auf den Seiten von segu Geschichte finden Sie frei verfügbare Lernmaterialien zum direkten Einsatz im Geschichtsunterricht. Die Lernmaterialien werden im Rahmen des Projekts segu – selbstgesteuert-entwickelnder Geschichtsunterricht am Historischen Institut der Universität zu Köln entwickelt.

segu will erstens zeigen, wie sich mit digitalen Geräten (Notebooks, Tablets oder PCs, ggf. auch mit Smartphones) sinnvoll und anders lernen lässt.

segu Geschichte will Sie zweitens unterstützen, einen auf Differenzierung und individuelle Förderung zielenden Unterricht im Fach Geschichte durchzuführen. Grundannahme des Projekts ist, dass Formen selbstständigen Lernens – obwohl häufig gefordert – im Geschichtsunterricht nur wenig verbreitet sind. Eine wichtige Ursache liegt offenbar darin, dass offener Unterricht eine enorme Vorbereitung bei der Ausarbeitung und Vervielfältigung von Lernmaterialien erfordert, die im Unterrichtsalltag für ein zweistündiges Nebenfach schwer zu bewältigen ist.

Hier setzt segu an. Die Vorbereitung für selbstständiges Lernen wird durch das segu-Lernkonzept deutlich reduziert. Die Lernmaterialien sind auf der Seite von segu direkt abrufbar. Sie erstellen lediglich den segu_Planer (vergleichbar mit einem Wochenplan), auf dem Sie die Module eintragen, die ihre Schüler/innen bearbeiten sollen. Dafür entscheiden Sie – je nach Einschätzung Ihrer Lerngruppe – welche Module sich eignen und welche als Basis- oder Wahlmodul ausgewiesen werden. Für jedes Modul finden Sie eine (ungefähre) Bearbeitungszeit, den Schwierigkeitsgrad sowie den methodischen (orange) und thematischen (blau) Schwerpunkt angegeben.

Die Schüler/innen können bei der Bearbeitung der Aufgaben auf weitere Informationen externer Seiten online zugreifen. segu unterstützt kooperatives Lernen mit digitalen Medien. Die Schüler/innen sollen die Module in kleinen Teams zu zweit oder zu dritt zusammen bearbeiten. 

segu sieht auch Phasen gemeinsamen Lernens mit der ganzen Lerngruppe vor; hierfür gibt es Klassen-Module (z.B. Simulationen oder Gruppenpuzzle). Unterrichtsgespräche in regelmäßigen Abständen (z.B. jede Woche in einem geblockten Zeitfenster) sollen den Schüler/innen immer auch die Gelegenheit geben, ihre Ergebnisse zu präsentieren, mit den Mitschülern zu diskutieren und damit ihre Lernprozesse zu reflektieren.

Die Schüler/innen dokumentieren ihre Lernergebnisse in ihrer Geschichtsmappe oder können sie alternativ als PDF abspeichern oder ausdrucken. Die Mappe ist die wesentliche Referenz für die Leistungsbewertung.

segu ist eine nicht-kommerzielle OER-Lernplattform (Open Educational Resources = freie Bildungsmedien). Die segu-Module und Lernmaterialien stehen alle unter einer CC (Creative-Commons) Lizenz. Das bedeutet, dass Sie die Dateien – so lange segu als Urheber genannt bleibt – auch in digitaler Form kopieren und weiterverbreiten dürfen, ohne das Urheberrecht zu verletzen. Sie können die Lernmaterialien auch mittels des “Print”-Buttons (am Ende jeder Seite) bearbeiten und Ihren Bedürfnissen anpassen, um eigene Arbeitsblätter zu erstellen.

 

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

 Viel Erfolg bei der Arbeit mit segu !

Print Friendly