Aufgaben direkt auf den segu-Seiten bearbeiten

Die Antworten zu den Lernaufgaben könnt ihr entweder mit Stift und Papier in die Geschichtsmappe schreiben oder direkt in die Felder unterhalb der Aufgaben eingegeben.

Antworteneingeben

Zum Datenschutz: Die in die Antwortfelder eingetragenen Texte können von niemandem eingesehen oder kontrolliert werden! Sie werden auch nicht an segu Geschichte gesendet oder auf einem Server abgespeichert. Sie dienen nur zur Erstellung einer Druckdatei auf deinem Gerät.

Die Antworten lassen sich auf den segu-Seiten nicht speichern! Wenn ihr ein Modul fertig bearbeitet habt, müsst ihr die Daten sichern.

 

Anleitung in drei Schritten

1 | Klicke auf das Drucker-Symbol.

Achte vorher darauf, dass – wenn deine Antworttexte länger sind als die Textfelder – du sie etwas vergrößerst. Ziehe dafür an der Ecke rechts unten.

Drucken2

 

2 | Es öffnet sich ein neues Fenster, das die Druckvorlage anzeigt.

Du kannst die Daten an einen Drucker senden und die ausgedruckten Antworten zu den Aufgaben direkt in deiner Geschichtsmappe abheften. 

Du kannst aus der Druckvorlage aber auch ein pdf erzeugen und abspeichern.

Tipp: Wähle als Dateinamen: [Modulname]_[DeinName].pdf – also z.B. Kriegsbegeisterung_MaxMüller.pdf

Falls an der Schule kein Drucker vorhanden ist, sende dir die Datei selbst per Email zu oder speichere sie auf einen Stick. Dann kannst du sie zu Hause ausdrucken.

Oder wollt ihr Papier sparen? Du kannst deinem Lehrer auch deine Ergebnisse als Datei zukommen lassen, z.B. per Email.

Die meisten Geräte können heute über die Funktion “Drucken” oder “Teilen” ein pdf erzeugen. Wenn es dein Gerät nicht kann und du keinen Drucker hast, musst du dir entweder ein geeignetes Programm (z.B. das kostenlose Tool doPDF) herunterladen – oder deine Ergebnisse doch weiter mit Stift und Papier in deine Geschichtsmappe schreiben.

Druckseite

 

3 | So soll das ausgedruckte Modul oder das pdf aussehen – fertig!

pdf

 

Print Friendly