Studentenproteste 1968 | Quellen

 

Diese Bildquellen gehören zum Modul Studentenproteste 1968

 

Die Fotos der folgenden Bilderserie zu den Studentenprotesten 1967/68 des Fotografen Ludwig Binder finden sich auf der Seite Bilder der Revolte (Stiftung Haus der Geschichte) ausführlich dokumentiert. Auf der Seite stehen noch etwa 160 weitere Fotos (unter Creative Commons-Lizenz) zur Verfügung.

 

Foto 1 | 2. Juni 1967 | Am Abend des 2. Juni 1967 fand vor der Deutschen Oper in Berlin eine Demonstration gegen den Besuch des persischen Schahs statt. Die Polizei ging gewaltsam gegen die Demonstration vor. Nach der Auflösung der Demonstration wurde der an den Ausschreitungen unbeteiligte Student Benno Ohnesorg von einem Polizisten erschossen. | Hinweise zum Foto auf der Seite Bilder der Revolte | Bildnachweis (Stiftung Haus der Geschichte, Ludwig Binder Haus der Geschichte Studentenrevolte 1968 2001 03 0275.0155 (16870592987), CC BY-SA 2.0): Bild anklicken

 

 

Foto 2 | Juli 1967 | Proteste gab es auch von Schülerinnen und Schülern. Hier verteilen Schüler vor der Schadow-Oberschule in Berlin-Zehlendorf die Schülerzeitschrift „Neuer Roter Turm“.  Der 18-jährige links ist Peter Brandt, Sohn des damaligen Außenministers und späteren Bundeskanzlers Willy Brandt. | Hinweise zum Foto auf der Seite Bilder der Revolte | Bildnachweis (CC BY SA 2.0 Stiftung Haus der Geschichte Bild 2001_03_0275.4210, Ludwig Binder): Bild anklicken

 

Foto 3 | 21. Oktober 1967 | Am 21. Oktober fanden in mehreren Ländern Proteste gegen den Vietnamkrieg statt – so auch in West-Berlin auf dem Kurfürstendamm bei einer Demonstration mit etwa 7000 Teilnehmern. | Zu diesem Foto finden sich wenige Hinweise. Ein ähnliches Foto bei LeMO zeigt, dass es sich um dieselbe Demonstration handelt. | Bildnachweis (Stiftung Haus der Geschichte, Ludwig Binder Haus der Geschichte Studentenrevolte 1968 2001 03 0275.0011 (16910985309), CC BY-SA 2.0): Bild anklicken

 

Foto 4 | 17. Februar 1968 | Am 17. und 18. Februar 1968 wurde an der Technischen Universität in West-Berlin der „internationale Vietnamkongress“ mit etwa 5000 Teilnehmern ausgerichtet. Der Kongress wurde unter anderem von Rudi Dutschke initiiert, der zwei Monate später bei einem Attentat schwer verletzt wurde. Auf dem Foto spricht der Vertreter der britischen Studentenbewegung Tariq Ali. | Hinweise zum Foto auf den Seiten von LeMO | Bildnachweis (CC BY SA 2.0Stiftung Haus der Geschichte Bild 2001_03_0275.0001, Ludwig Binder): Bild anklicken

 

Foto 5 | 18. Februar 1968 | Die Studentenproteste der Jahre 1967/68 wurden in der Öffentlichkeit kontrovers beurteilt und diskutiert. Das Foto zeigt Demonstranten, die gegen den Vietnamkongress protestieren, indem sie eine rote Fahne – Symbol für die Arbeiterbewegung – öffentlich verbrennen. | Hinweise zum Foto auf der Seite Bilder der Revolte | Bildnachweis (Stiftung Haus der Geschichte, Ludwig Binder Haus der Geschichte Studentenrevolte 1968 2001 03 0275.4248 (17086238215), CC BY-SA 2.0): Bild anklicken

 

Foto 6 | Nacht vom 11. auf den 12. April 1968 | Nach dem Attentat auf Rudi Dutschke richteten sich gewaltsame Proteste der Studentenbewegung gegen die Bild-Zeitung. Das Boulevardblatt des Springer-Verlags hatte zuvor entschieden Stimmung gegen die Studentenproteste und auch gegen die Person Dutschkes gemacht. | Hinweise zum Foto auf der Seite Bilder der Revolte | Bildnachweis (Stiftung Haus der Geschichte, Ludwig Binder Haus der Geschichte Studentenrevolte 1968 2001 03 0275.4252 (16466146463), CC BY-SA 2.0): Bild anklicken

 

Foto 7 | 27. Mai 1968 | Im Mai 1968 besetzten Studierende das Germanistische Seminar der Freien Universität Berlin und benannten es um in „Rosa-Luxemburg-Institut“. Das Foto zeigt die besetzte Bibliothek. | Hinweise zum Foto auf der Seite Bilder der Revolte | Bildnachweis (Stiftung Haus der Geschichte, Ludwig Binder Haus der Geschichte Studentenrevolte 1968 2001 03 0275.4155 (17084544682), CC BY-SA 2.0): Bild anklicken