Revolution 1848

Barrikaden

1815 bis 1849

Die politische Landkarte Europas sah zu Beginn des 19. Jahrhunderts ganz anders aus als heute. Damals gab es entweder große Kaiserreiche (wie Russland oder Österreich-Ungarn) oder – im Falle des deutschen Länder – verschiedene kleinere Staaten und Fürstentümer. Heute gliedert sich Europa meist in Nationalstaaten, in denen die Menschen dieselbe Sprache sprechen.

1848 RevolutionM. Thibault: Barrikaden auf der Rue Saint-Maur in Paris während des Juniaufstandes 1848 | Foto vom 25. Juni 1848 | Eines der ersten Fotos überhaupt, auf dem ein historisches Ereignis festgehalten wurde | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia)

Die Idee des Nationalismus fand im Laufe der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts vor allem bei denjenigen Verbreitung, die Könige und Fürsten ablehnten und darauf drängten, demokratische Mitspracherechte zu erhalten. In der Zeit bis 1848, die Historiker später als Vormärz bezeichnet haben (das bedeutet die Zeit vor der Märzrevolution 1848), unterdrückten und bekämpften die monarchistischen Staaten die Anhänger der National- und Demokratiebewegungen. Die freie Meinungsäußerung wurde unterdrückt. Zusätzlich zur politischen Unterdrückung sorgte die wachsende Armut vieler Menschen aufgrund der beginnenden Industrialisierung für zusätzlichen Konfliktstoff.

1848 entlud sich der Unmut über die herrschenden Könige und Fürsten in Revolutionen, die gleichzeitig in verschiedenen europäischen Ländern stattfanden. Auch in verschiedenen Städten und Regionen des heutigen Deutschlands kam es zu Unruhen und Straßenkämpfen. Allein in Berlin kamen am 18. und 19. März 1848 über 200 Revolutionäre ums Leben. Die Revolutionäre forderten eine demokratische Verfassung und die Gründung eines deutschen Nationalstaats. Nach den ersten (mehr oder weniger) freien Wahlen kam in Frankfurt am Main die Nationalversammlung zusammen, um eine solche Verfassung auszuarbeiten. Weil die Könige und Fürsten im Laufe der folgenden Monate ihre Macht zurückgewinnen konnten und die Revolutionäre untereinander zerstritten waren, scheiterte die Nationalversammlung im Frühjahr 1849.

23 Jahre später – im Januar 1871 – wurde der deutsche Nationalstaat schließlich doch gegründet. Der Staat, der uns heute als „Deutschland“ so selbstverständlich scheint, ist also noch nicht einmal anderthalb Jahrhunderte alt. Auch viele andere europäische Nationalstaaten entstanden erst im 19. und 20. Jahrhundert. In dieser Modulserie lernst du die politisch Entwicklung im Vormärz und der Revolution von 1848/49 genauer kennen.

Einstieg

1Umbrüche

Umbrüche im 19. Jahrhundert

Wissen

  leicht | ca. 20 min | optionale Aufgabe: 10 min

   

Nationalismus und Nationalstaaten

2

Grenzen

 

Europa verändert sich

Wissen | Grenzen

leicht | ca. 20 min

3Nationalismus

„Über alles in der Welt“? | Nation und Nationalismus

Verstehen und urteilen | Weltbilder und Ideologien

◼ ◼ ◼  schwer | ca. 40 min

   

Protest und Unterdrückung im Vormärz

4

Lied

 

Oh König von Preußen | Ein Lied analysieren

Quellen untersuchen: Lied | Protest

  leicht | ca. 30 min

5

Schere

 

Zensur: „Die gute Presse“ | Eine Karikatur analysieren

Gegenwartsbezug | Mediengeschichte

◼ ◼ mittel | ca. 20 min | optionale Aufgabe: 20 min

6Weberaufstand

Der Weberaufstand von 1844 | Folgen und Wirkung

Quellen untersuchen: Gemälde | Protest

◼ ◼  mittel | ca. 20 min | optionale Aufgabe: 20 min

   

Revolutionsereignisse 1848 und 1849

7

BerlinischeZeitung_23_03_1848

 

Märzrevolution in Berlin

Quellen untersuchen: Zeitungsartikel | Aufstände und Straßenkämpfe

◼ ◼  mittel | ca. 30 min

8

Fotografie

 

Fotos machen Geschichte | Anfänge der Fotografie

Quellen untersuchen: Fotos | Mediengeschichte

◼ ◼  mittel | ca. 20 min | optionale Aufgabe: 10 min

9

Bilderrevolution0082

 

Parlamentsarbeit in der Paulskirche

Quellen untersuchen: Bild- und Textquellen | Demokratie

◼ ◼  mittel | ca. 40 min

10

Paulskirche

 

Kaiser oder Präsident?

Quellen untersuchen: Parlamentsreden | Verstehen und Urteilen | Herrschaft

◼ ◼ ◼  schwer | ca. 40 min

11Gagern

Wat heulst’n, kleener Hampelmann? | Karikatur

Quellen untersuchen: Karikatur | Perspektiven

◼ ◼  mittel | ca. 30 min

Die Zeitangaben geben eine Orientierung für die Bearbeitungsdauer der Module

Methode | Thema | Schwierigkeitsgrade:  ◼ leicht    ◼ ◼ mittel   ◼ ◼ ◼ schwer (auch Oberstufe)

 

Selber Fragen stellen

Als Zusatzmodul kannst du auch eigene Fragen an die Zeit des Vormärz oder die Revolution von 1848 stellen – und sie dir selbst beantworten. Formuliere eine Frage zu einem Thema, das dich besonders interessiert. Du kannst dich von deiner Lehrerin oder deinem Lehrer beraten lassen, wie du die Frage am besten beantworten kannst und wo du die notwendigen Informationen findest.

Hier ein paar Ideen zu weiteren Themen:

▪Die Revolution von 1848 fand nicht nur in Paris, Berlin oder Wien statt. In vielen anderen Städten und Regionen kam es 1848 zu Aufständen und Kämpfen. Informiere dich, zu welchen Ereignissen es an deinem Wohnort oder in der Umgebung gekommen ist.

▪Aus der Zeit des Vormärz und der Revolution 1848 sind noch eine Vielzahl weiterer Karikaturen überliefert. Gib einmal „Karikatur“ und „Vormärz“ oder „1848“ in eine Suchmaschine ein. Wähle eine Karikatur aus, die dich interessiert. Welche Botschaft sollte sie transportieren?

Vielleicht hast du noch andere Fragen? Informiere dich auch im Internet über den Ersten Weltkrieg – hier ein paar Linktipps:

Planet Wissen | Volkes Stimme – der ParlamentarismusBeiträge zur Entwicklung des Parlamentarismus und zur Revolution von 1848/49

Hanisauland – Politik für dich | Politik-Lexikon, Hinweise zum Begriff Nationalversammlung

Flipped History | Revolutionen 1848 | Zu den Revolutionen in Europa von 1848/49

Demokratiegeschichte | Revolution 1848/49 | Informationen über das Hambacher Fest 1832 und die Revolution 1848/49  

Stichworte zur Modulserie Revolution 1848 | Nation | Nationalismus | Geschichte | Geschichtsunterricht | Unterricht | Märzrevolution | Zensur | Presse | Fotos | Karikatur

Print Friendly
Simple Share Buttons