Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Zweiter Weltkrieg | Modul 5 | Verstehen und urteilen | Protest | ◻◻ mittel | ca. 30 min | optionale vertiefende Aufgabe: 20 min

Bodendenkmal an die Weiße Rose vor dem Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität München | Vollständiges Bild und Bildnachweis (Adam Jones, Ph.D., White Rose Movement Public Memorial – Ludwig-Maximilians-Universitat – Munich – Germany – 04, CC BY-SA 3.0, Wikimedia): Bild anklicken

 

Die nationalsozialistische Diktatur wird heute dem Totalitarismus zugeordnet. Das bedeutet, dass die NSDAP uneingeschränkte Macht für sich beanspruchte und keinerlei politische Konkurrenz zuließ. Außerdem wirkte die Partei in alle Lebensbereiche der Menschen hinein. Beispielsweise wurden bereits alle Kinder und Jugendliche durch die Hitlerjugend „erfasst“, um sie im Sinne der NS-Ideologie zu beeinflussen und besonders die Jungen auf ihre Funktion als zukünftige Soldaten vorzubereiten.

Diesen Machtanspruch setzten die Nationalsozialisten (wie im Modul Durchsetzung der NS-Diktatur 1933 gesehen) von Anfang an mit großer Härte durch. Die große Mehrheit der Menschen im Deutschen Reich unterstützte das NS-Regime dabei. Es gab aber Personen oder Gruppen, die den Nationalsozialismus ablehnten. Diese Ablehnung reichte von Formen der Verweigerung und des Protests bis hin zum aktiven Widerstand. Als aktiver Widerstand wird der Einsatz von Gewalt bezeichnet – mit dem Ziel, die Diktatur zu stürzen. Die meisten Gegner begannen im Laufe des Zweiten Weltkriegs gegen das Regime Widerstand zu leisten.

Von Beginn der nationalsozialistischen Herrschaft an war klar, dass sowohl die Parteiorganisationen als auch die Behörden wie die Geheime Staatspolizei (Gestapo) rigoros gegen jede Form des Protests oder des Widerstandes vorgingen. Die Gegner des NS-Regimes wurden verfolgt und eingeschüchtert, verhaftet und eingesperrt. Viele kamen in Konzentrationslagern ums Leben oder wurden hingerichtet. Deshalb erforderte es großen Mut, sich gegen den Nationalsozialismus aufzulehnen.

Der Protest und Widerstand ging von unterschiedlichen Personen oder Gruppen mit ganz unterschiedlichen Motiven aus. Auch wenn insgesamt nur ein sehr kleiner Anteil der Menschen gegen das Regime protestierte oder Widerstand leistete, gibt es eine lange Liste verschiedener Widerstandskämpfer und -gruppen (wie man in dieser Auflistung bei Wikipedia sehen kann). In diesem Modul lernst du unterschiedliche Personen und Gruppen beispielhaft kennen.

 

Aufgaben

Falls die Anwendung nicht reagiert oder zum Vergrößern hier klicken!

<

 

1 | Bearbeite das Quiz. Schreibe anschließend die Personen oder Gruppen und die dazugehörige Widerstandsaktion in einer Liste auf.

 

2 | Wähle dir zwei der Beispiele von Gruppen oder Personen aus, die dich besonders interessieren. Mit Hilfe der Links im Quiz kannst du mehr über sie erfahren. Informiere dich erstens über die Hintergründe und Aktionen der Gruppen und Personen und zweitens über ihre Verfolgung und Bestrafung. Fasse die Informationen in jeweils zwei bis drei Sätzen zusammen.

Beispiel 1

Hintergründe und Aktionen

Verfolgung und Bestrafung

Beispiel 2

Hintergründe und Aktionen

Verfolgung und Bestrafung

 

Vertiefende Aufgabe | optional | Dauer: ca. 20 min

3 | Wähle dir von deinen Beispielen eines aus. Stell dir vor, du bist als Politikerin oder Politiker zu einer Gedenkveranstaltung an die Person oder Widerstandsgruppe eingeladen und sollst eine kurze Ansprache halten. Verfasse einen Entwurf für diese Rede. Du kannst sie anschließend deiner Klasse vorstellen und mit deinen Mitschülerinnen und Mitschülern diskutieren.

 

Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben.
Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Das ist allerdings nicht mit allen Geräten möglich. Hier erhältst du weitere Informationen.

Stichworte zum Modul Widerstand gegen den Nationalsozialismus | Weiße Rose | 20. Juli 1944 | Arbeiterbewegung | Kreisauer Kreis | Geschichte | Geschichtsunterricht | Unterricht | Begriffe und Wissen

Print Friendly, PDF & Email