Kaiser oder Präsident?

Revolution 1848| Modul 10 | Quellen untersuchen: Parlamentsreden | Verstehen und Urteilen | Herrschaft | ◻◻◻ schwer | ca. 40 min

Unbekannter Zeichner: Nationalversammlung in der Paulskirche, Lithographie von 1848 oder 1849 | Bildnachweis (Public Domain, via Wikimedia): Bild anklicken

 

Am 28. März 1849 – also zehn Monate nach Beginn der Parlamentsarbeit – verabschiedete die Nationalversammlung endlich eine Verfassung. Über die 197 Paragraphen des Verfassungstextes wurde in langen Verhandlungen gestritten. Wichtige Fragen waren dabei die zukünftige Staatsform oder die klein- oder großdeutsche Lösung. Damit war gemeint, ob Österreich Teil des neu zu gründenden Deutschen Reiches werden soll (großdeutsche Lösung) oder nicht (kleindeutsche Lösung). Außerdem enthält die Verfassung 14 Artikel mit Grundrechten, der später auch zum Vorbild der Verfassung der Weimarer Republik und des Grundgesetztes werden sollte.

In der Verfassung heißt es in Abschnitt III, Artikel 1: 

§ 68. Die Würde des Reichsoberhauptes wird einem der regierenden deutschen Fürsten übertragen.

§ 69. Diese Würde ist erblich im Hause des Fürsten, dem sie übertragen worden. Sie vererbt im Mannsstamme nach dem Rechte der Erstgeburt.

§ 70. Das Reichsoberhaupt führt den Titel: Kaiser der Deutschen.

Dass dem Staat ein Kaiser vorstehen soll, war in der Nationalversammlung nicht unumstritten. In diesem Modul lernst du einige Auszüge aus Reden von Abgeordneten der Paulskirche kennen, die unterschiedliche Meinungen hierzu vertraten.

 

Aufgaben

1 | Lies dir die vier Quellen durch.

quellen

a) Fasse die Forderungen der vier Redner zusammen. Wie begründen sie ihre Forderung?

Friedrich J. Schütz

Carl Heinrich Wilhelm Hagen

Friedrich W. A. Falk

Friedrich Ludwig Jahn

b) Welche der Redner gehören zum linken Flügel der Nationalversammlung und welche zum rechten Flügel?

Linker Flügel

Rechter Flügel

c) Stell dir vor, du bist entweder ein linker oder rechter Abgeordneter (suche es dir aus und schreibe "Linker Abgeordneter" oder "Rechter Abgeordneter" als Überschrift) und schreibst einen Brief nach Hause, in dem du die Verhandlungen kommentierst. Beziehe Stellung zu der Frage: Republik und Präsident - Monarchie und Kaiser?

 

2 | Sieh dir das folgende Schaubild zu den politischen Gruppierungen im Paulskirchenparlament an. Kannst du mit Hilfe des Schaubildes erklären, weshalb sich die Nationalversammlung für einen Kaiser entschieden hat?

 

Klubs Paulskirche

 

Die Antworten zu den Aufgaben kannst du entweder – einfach mit Stift und Papier –  in deine Geschichtsmappe schreiben.
Du kannst die Antworten aber auch direkt unter den Aufgaben eingeben und anschließend ausdrucken oder als pdf abspeichern. Das ist allerdings nicht mit allen Geräten möglich. Hier erhältst du weitere Informationen.

Stichworte zum Modul Kaiser oder Präsident | Revolution 1848 1849 | Geschichte | Geschichtsunterricht | Unterricht | Herrschaft | Preußen | Paulskirche | Nationalversammlung

Print Friendly